Information

8 Gründe, warum Sie geisterhaft wurden

8 Gründe, warum Sie geisterhaft wurden


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ablehnung und Trennungen sind schwer genug, aber Ghosting kann traumatisch sein. Es kann Sie mit unbeantworteten Fragen zurücklassen, die es schwierig machen, weiterzumachen. Obwohl Ghosting auch in Freundschaften vorkommt, wird es normalerweise mit Dating in Verbindung gebracht. Verheerender, aber seltener ist es, wenn ein Ehepartner nach Jahren der Ehe verschwindet. Es ist wie ein plötzlicher Tod der Person und der Ehe. Aber selbst das ungeklärte, unerwartete Ende einer kurzen, romantischen Beziehung kann sich wie Verrat anfühlen und Ihr Vertrauen in sich selbst, in die Liebe und in andere Menschen erschüttern.

Es ist ein Schock für das Herz, wenn Sie sich um jemanden kümmern, der Sie plötzlich ohne Erklärung abschneidet. Wenn Sie darauf bestehen und eine Antwort wie „Ich spüre es einfach nicht mehr“ erhalten, ist das nicht befriedigend. Sie wollen immer noch wissen, warum? Wir sind informationssuchende Tiere. Unser Gehirn ist darauf ausgelegt, sich zu fragen und nach Lösungen zu suchen. Sobald wir eine Frage stellen, sucht sie nach Antworten. Dies wird durch die Tatsache verschlimmert, dass wir auch darauf verdrahtet sind, uns anzuhaften und Ablehnung als schmerzhaft zu empfinden. Wir versuchen, uns wieder zu verbinden – warum Babys heftig weinen, wenn sie ihre Mutter brauchen. Ablehnung kann zu zwanghaftem Denken und zwanghaftem Verhalten führen, wie zum Beispiel das Stalken in den sozialen Medien deines Ex, was zu mehr Schmerz und mehr Fragen führt.

Ghosting einer Romanze

In einer romantischen Beziehung sind Trennungen in der frühen Phase immer schwieriger, wenn normalerweise Geisterbilder auftreten. Du kennst deinen Partner nicht so gut und steckst immer noch in einem glückseligen Idealisierungsnebel. Ihre Hoffnungen für die Zukunft können abrupt und unerklärlicherweise zunichte gemacht werden. Normalerweise kämpfen Paare nach dem Übergang von der romantischen „idealen“ Phase in die „torturale“ Phase mit Ambivalenzen und Konflikten. Wenn das die Beziehung beendet, hast du zumindest ein Verständnis dafür, warum es nicht funktioniert hat und stimmst vielleicht zu.

Wenn Paare kommunizieren und auf die Bedürfnisse und Persönlichkeiten des anderen eingehen können, kommen sie zum „echten Deal“ – einer echten Beziehung, die auf gegenseitigem Verständnis und Akzeptanz basiert. Dies erfordert zwei Personen, die kompatibel sind und sich dafür einsetzen, dass die Beziehung funktioniert. Sie müssen auch genug Selbstwertgefühl und Autonomie haben, um zu geben, ohne sich nicht wertgeschätzt oder ausgeraubt zu fühlen, und zu empfangen, ohne sich unwürdig oder erstickt zu fühlen.

Datums-Ghosting

Beim Dating gibt es oft weniger Verantwortlichkeit, abhängig von verschiedenen Faktoren: Die Art und Weise, wie Sie sich kennengelernt haben (ein Chatroom oder eine Hook-up-App), die Reife und die Werte der Person, die Dauer der Beziehung und die Häufigkeit des persönlichen Kontakts. Technologie fördert weniger emotionale Beteiligung. Wenn Sie sich stattdessen über gemeinsame Freunde kennengelernt haben, besteht ein größerer Anreiz, sich gut zu benehmen, oder andere Freunde werden davon erfahren.

Ghosting kann mit einer unbeantworteten SMS oder einem Anruf oder einer langen Pause zwischen den Antworten beginnen, bis keine Antworten mehr vorhanden sind. Hier sind acht Gründe, warum eine Person Geister sein könnte, anstatt zu kommunizieren:

  1. Sie sind Hühnchen: Menschen, die nicht gut mit Konflikten umgehen, haben Angst vor Konfrontation. Sie erwarten Drama und Kritik und wollen ein Trennungsgespräch vermeiden. Sie können sich einreden, dass sie deine Gefühle schonen, indem sie nicht zugeben, dass sie die Beziehung nicht mehr fortsetzen wollen. Aber ohne ein Wort zu gehen, geschweige denn zu schließen, ist grausamer und schmerzhafter.
  2. Sie meiden: Geister haben eher Intimitätsprobleme, was erklärt, warum sie eine Beziehung verlassen, die sich ihnen nähert. Sie sind emotional nicht verfügbar und haben möglicherweise einen vermeidenden Bindungsstil.
  3. Sie schämen sich: Menschen mit geringem Selbstwertgefühl wollen Kritik und Scham vermeiden, wenn man sie besser kennenlernt – ein Grund, Intimität zu vermeiden. Sie erwarten auch, dass sie sich schämen, weil sie dich verletzt haben. Ihr Mangel an Grenzen lässt sie sich für deine Gefühle verantwortlich fühlen, obwohl das Gegenteil der Fall ist. Sie sind dafür verantwortlich, wie sie kommunizieren, aber nicht für Ihre Reaktion. Wenn sie eine Beziehung beenden wollen, haben Sie Anspruch auf eine ehrliche Erklärung. Wenn sie also versuchen, falsche Verantwortung zu vermeiden, machen sie einen Fehler, indem sie keine Verantwortung für ihr eigenes Verhalten übernehmen, was Ihnen den unnötigen Schmerz zufügt, den sie vermeiden wollten.
  4. Sie sind beschäftigt: Wenn Sie nicht exklusiv sind und anerkennen, dass es in Ordnung ist, sich mit jemand anderem zu treffen, kann Ihr Partner annehmen, dass die Beziehung beiläufig ist. Während Sie mit anderen Menschen ausgehen, wurden Sie und/oder Ihre Nachrichten möglicherweise übersehen oder vergessen. Ihr Date ist möglicherweise bereits verschoben oder hat einfach keine Zeit, um zu antworten. Wenn er dies später merkt, ist er oder sie zu verlegen, um zu antworten, und rationalisiert, dass Ihre „Sache“ von vornherein nicht ernst war.
  5. Sie sind Game-Player: Für einige Dates, insbesondere Narzissten, Beziehungen sind nur ein Mittel, um ihr Ego und ihre sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Sie sind weder an einer Verpflichtung noch an deinen Gefühlen interessiert, obwohl sie das möglicherweise vortäuschen, wenn sie dich verführen. Sie sind Spieler und für sie sind Beziehungen ein Spiel. Sie sind nicht emotional involviert und können gefühllos handeln, wenn sie kein Interesse mehr haben, insbesondere wenn Sie Bedürfnisse oder Erwartungen äußern.
  6. Sie sind depressiv oder überfordert: Manche Menschen können Depressionen für eine Weile verbergen. Der Geist ist möglicherweise zu deprimiert, um weiterzumachen, und möchte nicht preisgeben, was wirklich in seinem Leben vor sich geht. Möglicherweise gibt es andere Lebensereignisse, von denen Sie nicht wissen, dass sie Vorrang haben, wie der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine persönliche oder familiäre Krankheit oder ein Notfall.
  7. Sie suchen Sicherheit: Wenn Sie in der Vergangenheit gewütet haben oder gewalttätig oder verbal beleidigend sind, kann der Geist Ihnen aus Selbstschutz ausweichen.
  8. Sie setzen eine Grenze: Wenn du deinen Freund mit häufigen SMS oder Anrufen genervt und erstickt hast, insbesondere wenn er dich gebeten hat, es nicht zu tun, dann sendet sein Schweigen eine Nachricht, weil du seine Grenzen ignoriert hast. Sie haben wahrscheinlich einen ängstlichen Bindungsstil und fühlen sich zu Menschen mit vermeidenden Stilen hingezogen. Siehe „Den Kreislauf der Verlassenheit durchbrechen“.

Was tun, wenn Sie gespenstisch wurden?

Die Hauptsache ist, dass sich das Geisterverhalten in den allermeisten Fällen auf den Geist widerspiegelt, nicht auf Sie. Es ist Zeit los zu lassen. Hier sind einige Do’s und Don’ts, denen Sie folgen sollten.

Gesicht der Realität

Die andere Person hat sich aus irgendeinem Grund entschieden, weiterzumachen. Das zu akzeptieren ist wichtiger, als zu wissen warum. Der Geist zeigt auch, dass er oder sie deine Gefühle nicht respektiert und dass ihm wesentliche Kommunikations- und Konfliktlösungsfähigkeiten fehlen, die eine Beziehung zum Funktionieren bringen. Lassen Sie Ihre Gefühle beiseite, überlegen Sie, ob Sie Ja wirklich wollen eine Beziehung zu ihnen.

Erlaube deinen Gefühlen

Erkenne, dass du die Motive des Geistes in deinem Kopf nicht herausfinden kannst. Lasse obsessive Gedanken los und erlaube dir, sowohl Traurigkeit als auch Wut zu fühlen, ohne in Scham zu verfallen. Gib dir Zeit zu trauern. Öffne dein Herz für dich selbst mit einer Extraportion Selbstliebe – alles, was du von der anderen Person wolltest.

Vermeiden Sie Selbstschuld

Gehen Sie gesund mit der Ablehnung um. Ablehnung kann schmerzhaft sein, aber Sie müssen nicht unnötig leiden. Gib dir keine Vorwürfe und lasse nicht zu, dass das schlechte Verhalten anderer dein Selbstwertgefühl schmälert. Selbst wenn der Geist glaubt, dass du nicht das warst, wonach er oder sie gesucht hat, bedeutet das nicht, dass du für jemand anderen unerwünscht bist. Du kannst eine Person nicht dazu bringen, dich zu lieben. Vielleicht passten Sie einfach nicht zusammen. Er oder sie ist nicht Ihre letzte Hoffnung für einen Partner!

Kein Kontakt

Wenn Sie versucht sind, zu schreiben oder anzurufen, denken Sie darüber nach, wie das Gespräch verlaufen wird, wie Sie sich fühlen werden und ob Sie eine wahrheitsgemäße Antwort von der Person erhalten würden. Oftmals ist die Person, die eine Beziehung beendet, nicht ehrlich über die Gründe oder kann sie möglicherweise nicht einmal artikulieren, weil sie nur ihrem Bauchgefühl folgt. Männer tun dies eher als Frauen, die mehr analysieren und grübeln. Darüber hinaus besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie ein zweites Mal abgelehnt werden. Würde das mehr weh tun?

Um schneller zu heilen, raten Experten von keinem Kontakt nach einer Trennung ab, einschließlich aller sozialen Medien. Weiterlesen Tipps wie man sich erholt.

Wenn es dir schwerfällt, deinen Ex loszulassen und ein Gespräch zu führen, widerstehe jeder Versuchung, ihn oder sie zurück zu locken. Sie werden es später vielleicht bereuen. Kommunizieren Sie stattdessen, dass er oder sie verletzend und inakzeptabel war. Mit anderen Worten, seien Sie entschlossen, dass Sie sie jetzt ablehnen. Dann mach weiter.

Beachten Sie, dass Kontakt Ihre Trauer verlängern kann, wenn Sie immer noch verletzt und verletzlich sind. Wenn Sie sich nicht stark fühlen, hilft Ihnen ein solches Gespräch möglicherweise nicht beim Loslassen. Denken Sie auch daran, dass Wut nicht immer Stärke ist. Es kann eine vorübergehende Phase der Trauer sein, gefolgt von mehr Sehnsucht.

Nicht isolieren

Komm zurück ins Leben und plane Aktivitäten mit Freunden. Du brauchst vielleicht eine Weile eine Auszeit vom Dating, aber knüpfe Kontakte und tue andere Dinge, die dir Spaß machen. Lassen Sie sich nicht in eine Depression verfallen, die sich von Trauer unterscheidet.

© 2019 Darlene Lancer


So reagieren Sie, wenn Sie geisterhaft sind

In letzter Zeit wird viel über Ghosting gesprochen. Ghosting, falls du zu spät zur Party kommst, ist, wenn jemand, mit dem du zusammen warst, einfach die Kommunikation mit dir einstellt und so ziemlich vom Angesicht des Planeten verschwindet. Eines Tages kannst du denken, dass alles gut läuft und du kurz davor bist, deinen Eltern endlich die Person vorzustellen, die du siehst, dann sind sie plötzlich weg. Es gibt keinen Abschied, keine Erklärung oder auch nur die schwache „Du bist es nicht, ich bin es“-Zeile sind sie einfach verschwunden und in den meisten Fällen gibt es nichts, was Sie dagegen tun können.

Laut Beziehungsexpertin Rachel Sussman, Autorin von Die Trennungsbibel, Technologie trägt tatsächlich dazu bei, Ghosting häufiger zu machen. Sie könnten denken, dass der Zugang zu einem Dutzend Möglichkeiten, jemanden zu kontaktieren, das Ghosting schwieriger machen würde, aber das ist es wirklich nicht. Wie Sussman erklärt, kann die Tatsache, dass so viele Menschen Menschen online treffen, im Gegensatz zu Freunden oder Familie wie in alten Zeiten, wenn jemand sich trennen möchte, ohne ein Wort zu sagen, weil es niemanden gibt, der sie dafür zur Rechenschaft zieht. Ohne dass jemand gemeinsam darauf hinweist, wie feige es ist, Ghosting zu betreiben, kann der Ghoster (ja, wir machen das Wort jetzt) ​​einfach verschwinden und die Person, die er geistert hat, fragen, was zum Teufel der getan hat. Ehrlich gesagt, niemand verdient es, geisterhaft zu werden, es sei denn, jemand hat Ihre Katze getötet oder Ihr Haus angezündet. Aber da ich geisterhaft wurde, bin ich vielleicht ein bisschen voreingenommen.

Da Manieren und Etikette in unserer Gesellschaft mit epischer Geschwindigkeit sterben, was bedeutet, dass Sie wahrscheinlich mindestens einmal in Ihrem Leben gespenstisch werden, können Sie sich genauso gut jetzt vorbereiten. Hier sind sieben Möglichkeiten, um zu reagieren, wenn Sie geisterhaft sind.

1. Stellen Sie sicher, dass Sie berechtigterweise gegeistert wurden

Obwohl einige Ghosting-Fälle klar sind, wie in Ihrem "Was möchten Sie heute Abend tun?" Text bleibt wochenlang unbeantwortet, andere können etwas trüb sein. Vielleicht geht es von ein paar Mal am Tag bis zu jedem zweiten Tag, oder lange Nachrichten werden zu kurzen Ein-Wort-Antworten – beides macht keinen Spaß und kann Sie zum Ausflippen bringen. Aber wenn Sie mit diesem speziellen Szenario zu tun haben, gehen Sie nicht sofort davon aus, dass Sie gespenstisch sind, es könnte einfach sein, dass die Person, die Sie sehen, einen Familiennotfall hat und sie im Moment nicht darauf eingehen möchte . Grundsätzlich möchten Sie, bevor Sie es Ghosting nennen, sicherstellen, dass es das ist und nicht etwas anderes. Niemand möchte des Ghostings beschuldigt werden, wenn er kein Ghoster ist.

2. Rufen Sie sie darauf an

Als ich einmal geisterhaft wurde, rief ich ihn darauf an. Nachdem ich ein paar Wochen versucht hatte, mit ihm in Kontakt zu treten und völlig ignoriert wurde, rief ich ihn darauf an ― per SMS, E-Mail, Twitter und Facebook-Messenger. Ich wollte, dass er wusste, dass ich wusste, was er tat, und dass es feige, beschissen und falsch war. Natürlich bekam ich keine Antwort, aber zumindest habe ich es herausgebracht und fühlte mich besser, indem ich ihm sagte, dass ich wusste, was er vorhatte.

3. Alle Kontaktversuche einstellen

Dies ist die schwierigste Aufgabe, denn ich weiß, dass Sie sie in Hasstexten und wütenden E-Mails ertränken und sogar auf ihrer Veranda sitzen und jedem, der vorbeigeht, erklären möchten: „Hier lebt ein Geister! Hier lebt ein böser Geister mit wichsem Gesicht“, aber tu es nicht. So schwierig es auch sein mag, Sie möchten so oft wie möglich die Landstraße nehmen. Du willst ihnen niemals einen Grund geben, zu denken, dass sie dich als Ghosting-Agenten für eine gute Idee halten.

4. Löschen Sie alles, was mit ihnen zu tun hat

Da die Technologie im Wesentlichen für dieses Verhalten verantwortlich ist, ist Technologie der erste Ort, an dem Sie sich von ihnen befreien sollten. Blockieren Sie ihre Nummer, stellen Sie ihre E-Mail-Adresse auf Spam ein, entfreunden oder blockieren Sie sie auf Facebook, Twitter und Instagram und entfernen Sie sie aus Ihren Kontakten in allen anderen Apps, mit denen Sie verbunden sind ― all das. Sie tun dies nicht nur, um zu verhindern, dass Sie die Hand reichen und das letzte Wort haben (was Sie immer wieder tun werden), sondern wenn sie entscheiden, dass sie erwachsen werden und sich richtig trennen wollen oder, noch schlimmer, Sie wieder in ihrem Leben haben, möchten Sie ihnen diese Gelegenheit nicht geben. Wenn dich jemand geistert, ist er für immer weg. Du gibst solchen Leuten keine zweite Chance.

5. Mach dir keine Vorwürfe

Es sei denn, Sie haben, wie oben erwähnt, ihre Katze getötet oder ihr Haus angezündet, dann können Sie sich ihr Verhalten nicht verübeln. Verschwenden Sie nicht einmal Ihre Zeit damit, herauszufinden, was Sie falsch gemacht haben, was Sie hätten anders machen können oder was Ihnen die Schuld zuschreibt. Es ist nicht deine Schuld, dass sie unreif, schwach sind und nicht die Eierstöcke haben, um dir wie ein verdammter Erwachsener ins Gesicht zu sagen, dass sie die Dinge beenden möchten.

6. Sei dankbar, dass sie weg sind

Du musst sein sooo glücklich, dass sie weg sind. Sie müssen Champagner trinken, Ihr großartiges Leben und Ihre noch großartigere Zukunft mit ihnen bejubeln. Jemand, der Geister ist, ist jemand, den Sie nicht in Ihrem Leben haben wollen. Wenn sie sich nicht einmal richtig von jemandem trennen können, was können sie dann noch nicht richtig machen? Du bist einer Kugel ausgewichen, als sie dich geisterten, also feier wie verrückt.

7. Lass dich kichern

Ich kann nicht genug betonen, wie wichtig es ist, über all das zu lachen, wenn natürlich der Schock, die Wut und der Schmerz nachgelassen haben. Jeder, der denkt, dass Ghosting der beste Weg ist, damit umzugehen, oder besser gesagt nicht Der Umgang mit dem Ende einer Beziehung ist ein totales Arschloch, das es verdient, ausgelacht, verspottet und lächerlich gemacht zu werden. Also mach weiter und lache, lache oder gackere herrlich böse. Wenn dies ein Wettbewerb wäre, hätten Sie gewonnen, und Gewinner bekommen immer das letzte Lachen.


Warum Geister?

Menschen Geister für eine Vielzahl von Gründen. Beziehungsexperten und Psychologen sind sich einig, dass Menschen, die Geister sind, eine unangenehme Situation vermeiden. Dieses Ausweichen wird zwar als mangelnde Wertschätzung wahrgenommen, ist aber oft darauf zurückzuführen, dass sie das Gefühl haben, dass dies der beste Weg ist, mit ihrer eigenen Not oder ihrer Unfähigkeit klar zu kommunizieren.

Ghoster selbst geben zu, dass sie dich nicht verletzen wollen oder nicht wissen, was sie tun sollen. Manchmal denken sie, dass es nicht notwendig war, eine Situation zu besprechen, oder sie bekamen Angst. Ghosting ist ein passiver Rückzugsweg.

Aber einige Ghoster sehen, dass das vollständige Verschwinden tatsächlich der einfachste und beste Weg ist, die Situation für alle zu bewältigen. Andere Geister, weil es heutzutage eine fast vertretbare Möglichkeit ist, eine Beziehung zu beenden.

In der heutigen Dating-Kultur ist Ghosting und Ghosting üblich.


Hier sind ein paar Gründe, warum er dich gegeistert hat:

  • Er fing an, dich zu mögen … und bekam Angst und beschloss zu verschwinden, anstatt sich seinen Problemen und Gefühlen zu stellen oder sich vielleicht mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen.
  • Die Dinge bewegten sich zu schnell für ihn und waren zu einfach … also bekam er Angst.
  • Er hat Angst vor Engagement.
  • Du warst zu schnell unterwegs und hast ihn nicht genug verfolgt oder bist vielleicht zu stark geworden … also rannte er.
  • Er ist ein Spieler.

Es mag ein wenig hart erscheinen, aber seien wir ehrlich, jeder Typ, der sich ohne vernünftige Erklärung dafür entschieden hat, ein Mädchen, mit dem er zusammen war, einfach fallen zu lassen, ist kein Gentleman und sollte als das bezeichnet werden, was er ist (ich kann mir noch einen anderen Namen vorstellen Geist!).


Was ist Ghosting und warum tun es manche Leute?

Weißt du, was es bedeutet, auf einen Freund zu gehen? Nun, wenn nicht, hier ist die tief unten…und übrigens, es ist wirklich ein tiefer Weg. Ghosting bedeutet zu erkennen, dass Sie nicht an der Person interessiert sind, mit der Sie sich verabreden oder mit der Sie eine Beziehung eingehen, und anstatt mit ihr Schluss zu machen, Sie verschwinde einfach.

Gespenster auf die Leute gehen bedeutet einfach gehen, keine SMS oder Anrufe zurücksenden und jeglichen menschlichen Kontakt vermeiden. Sie geben Ihnen Gründe und es ist immer eine plötzliche Entscheidung. Es ist, als ob du eines Morgens aufwachst und beschließt, die Beziehung zu verlassen.

Wenn Sie schon einmal gespenstisch waren, wissen Sie, wie viel Schmerz es verursacht, aber wenn nicht, können Sie sich vorstellen, wie verheerend es sein kann, im Dunkeln zu bleiben? Es kann extrem schädlich sein. Warum also? Warum müssen wir die Leute ohne Erklärungen über die Trennung zurücklassen? Sind wir böse Menschen? Lass uns mal sehen.

Warum geistern wir Menschen?

1. Konfrontation vermeiden

Der Hauptgrund, warum die meisten Leute andere Geister sind, ist, dass sie es sind Angst vor Konfrontation oder sie hassen es einfach. Jemandem gegenüberzutreten und ihm zu sagen, dass du dich trennen willst, ist nie einfach. Seien wir ehrlich, in ihre Augen zu schauen muss ziemlich hart sein. Dann musst du über all die Fragen nachdenken, die sie haben werden und das Weinen.

Viele Leute wollen vermeide all diese Peinlichkeiten und einfach verschwinden. Während es für den Ghoster einfacher sein mag, Konfrontationen zu vermeiden, ist es schrecklich für denjenigen, der keine Ahnung hat, was vor sich geht. Auch wenn die Trennung hart sein würde, wäre es einfacher, als nichts weiter zu machen. Heilung wäre viel schwieriger.

2. Der Versuch, Gefühle zu retten

Manche Leute denken, es tut weniger weh, einfach nur Geister zu werden. Sie haben das Gefühl, dass die Trennung das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl der anderen Person verletzt. Das Selbstwertgefühl kann zwar vorübergehend beeinträchtigt werden, es kann jedoch mit der Zeit geheilt werden. Wenn du jemanden geisterst, haben diese Leute nichts zu tun, und sie können versuchen, es selbst herauszufinden und alle möglichen zu erschaffen viel schlimmere Szenarien.

Die Wahrheit ist, vielleicht haben Sie einfach das Gefühl, dass Sie nicht gut zusammenpassen. Siehst du? Leider manche Leute einfach alles nach hinten drehen lassen wenn es darum geht, Beziehungen zu beenden.

3. Negative Erfahrungen aus der Vergangenheit

Manche Leute denken, dass Ghosting der bessere Weg ist, weil sie einige wirklich schlimme Trennungen von Angesicht zu Angesicht oder Telefon hatten. Vielleicht wurden sie beleidigt, gebettelt oder sogar angegriffen, nachdem sie ihrer Freundin erzählt hatten, dass die Beziehung vorbei sei. Die Wahrheit ist, man weiß es nie wirklich was wird passieren wenn du sie konfrontierst. Aber selbst wenn Sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht haben, ist es immer noch nicht das Richtige.

Auch wenn Telefonate oder SMS nicht so persönlich und respektvoll sind wie Gespräche von Angesicht zu Angesicht, zumindest wenn Sie eine schlechte Vorgeschichte von Trennungen hatten verschwinde nicht einfach. Es kann Narben hinterlassen, die möglicherweise nicht verschwinden und ihnen in ihre nächste Beziehung folgen. Wussten Sie, dass das Ghosting einer Person sogar das Vertrauen des nächsten Menschen beschädigen kann? Das ist nicht fair.

4. Schwerer Narzissmus

Hier sind wir wieder und sprechen über den Narzissten. Scheint, als ob sie dazu neigen, viele abscheuliche Dinge zu tun, wenn sie auf der egoistischen Seite des Spektrums stehen. Wenn Sie viele der Artikel hier über narzisstische Persönlichkeitsstörung oder ähnliche Themen verfolgt haben, werden Sie sich daran erinnern, dass diese Art von Narzissmus beinhaltet den Mangel an Empathie. Empathie bedeutet, auf die Gefühle anderer Menschen Rücksicht zu nehmen.

Viele Leute geistern die, mit denen sie zusammen sind, weil es ist ihnen einfach egal und möchte es einfach hinter sich bringen. Manchmal ist es in ihren Köpfen so, als würden sie etwas wegwerfen, das ihnen nicht mehr nützt. Aber natürlich tun Narzissten dieser Art genau das.

5. Die Angst vor Bindung

Ich habe das tatsächlich schon einmal erlebt, und es ist wirklich seltsam mir. Dabei geht es in erster Linie auch um Paare, die in ihrer Beziehung eine neue Ebene betreten. Es hat auch nicht nur mit der Ehe zu tun. Es kann auch die Angst vor der Bindung an eine Person sein, die den Ghoster zur Flucht veranlasst.

Oft denken Menschen wie diese, dass sie nicht in der Lage sind, eine Person zu lieben, oder befürchten, dass sie es nicht schaffen, ein Ehepartner zu sein. Auch wenn sie schon einmal verheiratet waren oder in einer festen Beziehung waren, die schrecklich gescheitert ist, neigen sie auch dazu, dich zu geistern.

Obwohl es falsch ist, aus diesem Grund ist eher aus angst als sich nicht um die andere Person zu kümmern. Manchmal kommen diese Leute sogar zurück. Aber würdest du sie nach all dem wirklich wiedersehen wollen?

6. Kein Respekt

Manchmal gehen Menschen Beziehungen ein und entdecken extrem negative Eigenschaften übereinander. Ein Partner kann so schlechte Eigenschaften haben, dass es fast unmöglich ist, es zu ertragen. Dies bedeutet normalerweise die Beziehung wird nicht dauern. Das Richtige wäre also, sich zu trennen, oder?

Nun, in manchen Fällen, anstatt sich zu trennen mit einer Person hast du den Respekt verloren denn, Sie können sie einfach geistern. Auch wenn Geisterbilder schlecht sind, haben Sie vielleicht das Gefühl, dass die Person so schrecklich ist, dass es keine Rolle spielt. Leider kann es sein, dass du einfach verschwinden möchtest, wenn du jeglichen Respekt für deinen Partner verlierst.

Ist es jemals richtig, Menschen zu Geistern?

Ehrlich gesagt ist es selten gut, einfach bei jemandem zu verschwinden, mit dem Sie sich verabredet haben. Nur unter schweren Umständen, in denen Sie um Ihr Leben fürchten, sollten Sie jemals in Erwägung ziehen, in einen Geist zu gehen.

Ich fordere Sie auf, mutig zu sein, und wenn Ihre Beziehung in die Brüche geht, gehen Sie zu Ihrem Partner und besprechen Sie, was zu tun ist. Wenn du dich von ihnen trennen musst, ist es besser, genug Sorgfalt zu walten, um sie ins Gesicht zu sagen, oder zumindest einen Anruf oder eine SMS. Versuchen zu lass niemals jemanden hängen…ja, geh einfach nicht zum Geist.

Ich glaube, du hast es jetzt verstanden.

Copyright © 2012-2021 Geist lernen. Alle Rechte vorbehalten. Für eine Genehmigung zum Nachdruck kontaktieren Sie uns.

Teile diese Geschichte! Diesen Inhalt teilen

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Dieser Typ, den ich vor ungefähr 6 Monaten gesehen habe, hat mich gegeistert, das Schlimmste ist, dass ich ihn jeden Tag bei der Arbeit sehe. Vor 3 Monaten fing er an, unseren Kollegen zu erzählen, dass wir eine Sache sind und jemand verbreitete Gerüchte, dass ich depressiv war. Dies waren die härtesten 6 Monate meines Lebens, ich kann es kaum erwarten, dass mein Vertrag endet und diesen Ort verlässt.

Nun, das ist eine seltsame Situation. Ich habe in letzter Zeit einige Dinge durchgemacht, und die schwierigste Frage, die ich herauszufinden versucht habe, ist “Warum?” Es ist einfacher herauszufinden, dass jemand etwas tut, als den Grund, warum er es tut. das heißt, wenn sie nicht bereit sind, es Ihnen zu sagen. Ich denke manchmal, sie wissen nicht einmal, warum sie es tun.

Ich weiß eigentlich nicht, was dieser Typ tut, aber eines weiß ich mit Sicherheit. Er ist wahrscheinlich nicht der Richtige für dich. Wenn er versucht, wieder zusammenzukommen, würde ich es nicht tun, und das ist nur meine Meinung. Es ist nur so, dass wenn Leute seltsame Dinge tun, die sie in Zukunft normalerweise wieder tun.

Hinterlasse eine Antwort Antwort verwerfen

ÜBER DAS LERNEN DES GEISTES

Learning Mind ist ein Blog von Anna LeMind, B.A., mit dem Ziel, dir Denkanstöße und Lösungen zu geben, um dich selbst zu verstehen und ein sinnvolleres Leben zu führen. Learning Mind hat über 50.000 E-Mail-Abonnenten und mehr als 1,5 Millionen Follower in den sozialen Medien.

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Alle auf dieser Website veröffentlichten Inhalte dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Learning Mind bietet keine medizinische, psychologische oder sonstige professionelle Beratung, Diagnose oder Behandlung an.


Die Psychologie des Ghosting: Warum Menschen es tun und ein besserer Weg, sich zu trennen

Die Chancen stehen gut, dass Sie schon einmal "gespenstisch" wurden. "Ghosting" ist, wenn jemand, mit dem Sie zusammen sind, die Beziehung beendet, indem er die Kommunikation ohne jede Erklärung abbricht. Und wir reden nicht davon, nach einem unangenehmen OKCupid-Date keine SMS zurück zu bekommen, sondern nach mehreren Dates oder in einer festen Beziehung die ultimative Stille-Behandlung zu erhalten. Und während sich dieser Beitrag auf romantische Beziehungen konzentriert, ist es erwähnenswert, dass Ghosting auch in platonischen Freundschaften auftreten kann – nicht weniger schmerzhaft.

Auch wenn die Stille Sie wahrscheinlich bestenfalls verwirrt und im schlimmsten Fall in Ihre tiefsten Unsicherheiten eintauchen lässt, um Antworten zu erhalten, hat eine Umfrage von Elle.com ergeben, dass Sie wahrscheinlich auch selbst irgendwann der Geist waren. Die Umfrage zeigt, dass 26 Prozent der Frauen und 33 Prozent der Männer sowohl Ghosting als auch Ghosting haben, während 24 Prozent der Frauen und 17 Prozent der Männer Ghosting zugeben (aber nicht gespenstisch sind).

Aus Erfahrung wissen Sie vielleicht bereits, dass wir Geister nicht einfach als schlechte Menschen einstufen können, ohne die Gefühle anderer zu respektieren.

Es gibt viele psychologische Gründe, warum jemand Geister hat, aber im Kern ist Geisterbildung ist Vermeidung und resultiert oft aus Angst vor Konflikten. Was im Kern bedeutet, dass es beim Ghosting darum geht, Konfrontationen zu vermeiden, schwierige Gespräche zu vermeiden, die Gefühle von jemandem zu verletzen.

Um mehr darüber zu erfahren, wie all diese Vermeidung Ihre Angst und das Ausmaß an Konflikten in Ihrem Leben erhöhen kann, lesen Sie weiter.

Es ist wichtig, das „Ghosting“-Phänomen von der Flucht vor einer unsicheren oder missbräuchlichen Beziehung zu unterscheiden. Sie haben das Recht, diesem ohne weitere Mitteilung zu entkommen, in welcher Weise auch immer Sie physisch und emotional sicher sind. Wenn Ihre Motivation für das Verschwinden jedoch die Vermeidung ist, sollten Sie einen besseren Weg in Betracht ziehen, sich zu trennen.

Wissenschaftliche Studien zum Ghosting zeigen, dass es für beide Seiten kostspielig ist

Beziehungsforschung zeigt, dass Ghosting (auch bekannt als Vermeidung) laut dem Empfänger der schlimmste Weg ist, eine Beziehung zu beenden, und tatsächlich zu größeren Konfrontationen auf der ganzen Linie führen kann. Während Ghosting in den letzten zehn Jahren allgegenwärtig geworden zu sein scheint und viele Leute auf mehr Online-Dating-Apps und verblassenden Anstand um das Werben als Ursachen hinweisen, ist Ghosting nichts Neues.

Laut einer Studie über bevorzugte Strategien zum Beenden von Beziehungen, die in den 1970er Jahren durchgeführt wurde, ist es wahrscheinlich, dass eine Person, die eine Beziehung durch Vermeidung beendet, mehr Wut und Verletzung beim Empfänger auslöst.

Überraschenderweise kostet das Vermeiden den Geist auf Dauer auch viel mehr, denn frustrierte Empfänger spüren den Geist oft auf und konfrontieren ihn, manchmal in peinlichen Situationen wie bei der Arbeit oder vor der Familie.

Für jemanden, der Konflikte von vornherein vermeiden möchte, ist ein Showdown das schlimmste Ergebnis, auf das ein Geist hoffen kann – und es ist für beide Parteien destruktiver als nur die anfängliche Kommunikation während einer Trennung. Die Studie erklärt auch die dauerhaften Kosten der Schuld, die ein Geist empfindet, und stellt fest, dass "selbst wenn die andere Partei die Vermeidungshandlung passiv akzeptiert, der Terminator die anhaltenden Kosten trägt, zu wissen, dass er oder sie den Weg des Feiglings aus der Beziehung genommen hat."

Konfliktvermeidung verstärkt Angst

Die meisten Menschen freuen sich nicht auf harte Gespräche und Trennungen bestimmt fällt in diese Kategorie. Die Angst, jemanden zu enttäuschen, wie der „Bösewicht“ auszusehen oder mit der direkten Wut von jemandem umzugehen, kann Angst auslösen. Aber je mehr Sie Konflikte vermeiden, desto mehr Angst baut sich mit der Zeit auf.

Jedes Mal, wenn Sie daran denken, ein schwieriges Gespräch zu führen, nehmen Ihre Angst und Ihre Angst vor Konflikten die Oberhand, und Sie vermeiden das Gespräch, um Ihre Angst zu unterdrücken.

Je mehr Sie sich von Ihrer Angst zurückziehen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie in Zukunft angstauslösende Situationen vermeiden. Tatsächlich vermeidet ein häufiger Geist wahrscheinlich während seiner gesamten Beziehung Konflikte. Und viele der Probleme, die sie vermeiden, sind wahrscheinlich Probleme, die durch offene Kommunikation gelöst werden könnten.

Indem Sie daran arbeiten, die Angst vor Konflikten zu überwinden, können Sie Ängste abbauen und Mut und Kommunikationsfähigkeiten aufbauen, die in vielen Arten von Beziehungen wichtig sind – von Freundschaften bis zum Arbeitsplatz. So überwinden Sie Ihre Angst vor Konflikten:

Übe mit einer sicheren Person, um deiner Angst zu begegnen

Eine der besten Möglichkeiten, Ihrer Angst vor Konflikten zu begegnen, ist die Methode der kognitiven Verhaltenstherapie (CBT), die Exposition genannt wird. Exposition bedeutet, sich in die Situation zu versetzen, die Sie im wirklichen Leben fürchten, um Ihre üblichen ängstlichen Reaktionen auf die Situation allmählich zu verringern. Sie müssen nicht zuerst die gruseligsten Gespräche angehen. Bauen Sie sich auf die härtesten – wie Beziehungsdiskussionen – auf, indem Sie mit jemandem üben, dem Sie vertrauen und sich in seiner Nähe wohl fühlen, wie einem engen Freund oder Familienmitglied. Wenn du mit Meinungsverschiedenheiten zu kämpfen hast, kannst du damit beginnen, deine Meinung zu unpersönlichen Dingen wie einem Film oder einem Restaurant zu äußern, wenn sie von den Gedanken deiner Freunde abweichen.

Sich seinen Ängsten zu stellen wird einfacher, je öfter man es tut. Nachdem Sie also mit einer sicheren Person geübt haben, sind Sie bereit, sich schwierigeren Gesprächen auszusetzen. Dazu können kleine Meinungsverschiedenheiten mit Ihrem Lebensgefährten gehören. Mit der Zeit werden Sie Ihre Angst vor Konflikten und Ihre Neigung, harte Gespräche zu vermeiden, überwinden.

Pass auf dich auf

Die Exposition wird wahrscheinlich unangenehm oder schwierig sein, also passen Sie vorher und nachher auf sich auf. Trennungen können auch für die Person, die die Beziehung beendet, genauso hart sein wie für die Person, von der getrennt wird. Vielleicht fühlen Sie sich schuldig, weil Sie eine Trennung eingeleitet haben, oder sogar Schuldgefühle wegen Ihrer Traurigkeit, die sie beendet hat, seit Sie die Trennung eingeleitet haben. Denken Sie daran, dass es verschiedene Dinge sind, sich um jemanden zu kümmern und eine Beziehung mit ihm zu haben.

Versuchen Sie nach dem Kontakt oder einer schwierigen Beziehungsdiskussion, einen entspannenden 10-minütigen Spaziergang zu machen, eine Atemübung zu machen oder ein langes Bad zu genießen. Geben Sie sich selbst Anerkennung dafür, dass Sie sich Ihrer Angst gestellt haben.

Um die Gedanken aufzudecken, die zu Ihrer Angst vor Konflikten beitragen, und zu lernen, wie Sie sie herausfordern können, probieren Sie hier eine kostenlose 7-Tage-Testversion von Lantern aus. Sie werden mit einem professionellen Coach gepaart, der Sie durch angstreduzierende Techniken führt oder Ihnen zuhört und Ihnen Feedback zu Ihren spezifischen Beziehungsproblemen gibt.

-- Maya Borgueta, Psy.D und Senior Coach bei Lantern

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Blog von Lantern, der Expertenrat und Forschung zur Stärkung des emotionalen Wohlbefindens teilt.


Sie können auch mögen ...

8 Wege, um eine bessere Beziehung zu Ihrem Partner und sich selbst zu haben

Eine Bezugsperson für jemanden sein, der depressiv ist

Ein Schlaganfall-Überlebender teilt seine Strategien zur Bewältigung des Pseudobulbären Affekts (PBA)

Kinder und Scheidung: Wie man Kindern hilft, mit Scheidung oder Trennung fertig zu werden


Die Psychologie hinter Ghosting + Eine bessere Möglichkeit, sich zu trennen

Die Chancen stehen gut, dass Sie schon einmal „gehostet“ wurden. Ghosting ist, wenn jemand, mit dem Sie zusammen sind, die Beziehung beendet, indem er die Kommunikation ohne jegliche Erklärung abbricht. Und wir reden nicht davon, nach einem unangenehmen OkCupid-Date keine SMS zurück zu bekommen. Die Rede ist von der ultimativen Schweigebehandlung nach mehreren Dates oder wenn Sie in einer festen Beziehung sind. Und während sich dieser Beitrag auf romantische Beziehungen konzentriert, ist es erwähnenswert, dass Ghosting auch in platonischen Freundschaften auftreten kann – nicht weniger schmerzhaft.

Auch wenn die Stille Sie wahrscheinlich bestenfalls verwirrt und im schlimmsten Fall in Ihre tiefsten Unsicherheiten stürzt, um Antworten zu erhalten, hat eine Umfrage von Elle.com ergeben, dass Sie wahrscheinlich auch selbst irgendwann der Geist waren. Die Umfrage zeigt, dass 26 Prozent der Frauen und 33 Prozent der Männer sowohl Ghosting als auch gewesen Ghosting, während 24 Prozent der Frauen und 17 Prozent der Männer zugeben, dass sie Ghosting haben (aber nicht gegeistert werden).

Wie Sie vielleicht bereits aus Erfahrung wissen, können wir Geister also nicht einfach als schlechte Menschen kategorisieren, ohne die Gefühle anderer zu respektieren.

Es gibt viele psychologische Gründe, warum jemand Ghosting macht, aber im Kern ist Ghosting Vermeidung und entsteht oft aus Angst vor Konflikten. Beim Ghosting geht es darum, Konfrontationen zu vermeiden, schwierige Gespräche zu vermeiden und die Gefühle anderer zu verletzen.

Es ist wichtig, das „Ghosting“-Phänomen von der Flucht vor einer unsicheren oder missbräuchlichen Beziehung zu unterscheiden. Sie haben das Recht, diesen Situationen ohne weitere Kommunikation zu entkommen, wie auch immer Sie physisch und emotional sicher sind. However, if your motivation for disappearing is avoidance, then you might want to consider a better way to break up.

Ghosting is costly for both parties

Relationship research shows that ghosting (AKA avoidance) is the worst way to end a relationship — according to the recipient — and can actually lead to bigger confrontations down the line. While ghosting seems to have become pervasive over the last decade and many people point to more online dating apps and fading decorum around courting as causes, ghosting is nothing new.

According to a study on preferred relationship-ending strategies conducted in the 1970s, when one person ends a relationship through avoidance, it’s likely to trigger more anger and hurt for the recipient. Surprisingly, avoidance also costs the ghost much more in the long run, because frustrated recipients often track down and confront the ghost, sometimes in embarrassing situations like at work or in front of family. Huch.

For someone who chose to avoid conflict in the first place, a showdown is the worst outcome a ghost could hope for — and it ends up being more destructive for both parties than just initially communicating during a breakup. The study also explains the lasting cost of guilt that a ghost feels, finding that “even if the other party passively accepts the avoidance action, the terminator faces the lingering cost of knowing that he or she took the coward’s way out of the relationship.”

Avoiding conflict reinforces anxiety

Most people don’t look forward to tough conversations, and breaking up certainly falls in that category. Fear of disappointing someone, looking like the “bad guy” or dealing with someone’s direct anger can cause anxiety. But the more you avoid conflict, the more anxiety builds over time.

Each time you think about having a tough conversation, your anxiety and fear of conflict take over and you avoid the conversation to suppress your fear. The more you back down from your anxiety, the more likely you are to avoid anxiety-producing situations in the future. In fact, a frequent ghost is probably avoiding conflicts throughout their relationship. And many of the issues they avoid are likely problems that might have been sorted out through open communication.

By working to overcome fear of conflict, you can reduce anxiety and build courage and communication skills that are important in many types of relationships, from friendships to the workplace.

How to overcome your fear of conflict

1. Practice with someone safe to face your fear. One of the best ways to confront your fear of conflict is with a Cognitive Behavioral Therapy (CBT) technique called exposure. Exposure means putting yourself into the situation you fear in real life to gradually lessen your usual anxious responses to the situation. You don’t have to tackle the scariest conversations first. Build up to the toughest ones — like relationship discussions — by practicing with someone you trust and feel comfortable around, like a close friend or family member. If you struggle with disagreements, you can start by expressing your opinions about impersonal things like a movie or a restaurant when they differ from your friends’ thoughts.

Confronting your fears gets easier the more you do it. So, after practicing with someone safe, you’ll be ready to start exposing yourself to more difficult conversations. These could include small disagreements with your significant other. Over time, you’ll conquer your fear of conflict and tendency to avoid hard conversations.

2. Pass auf dich auf. Exposure will probably be uncomfortable or difficult, so take care of yourself before and after. Breakups can also be as hard on the person ending the relationship as the person being broken up with. You may feel guilt over initiating a breakup, or even guilt over your sadness that it ended, since you initiated the split. Keep in mind that caring about someone and wanting to be in a relationship with them are separate things.

After exposure or a difficult relationship discussion, try taking a relaxing ten-minute walk, practicing a breathing exercise or enjoying a long bath. Give yourself credit for confronting your fear.

This article was previously published on Lantern by Maya Borgueta, Psy.D and Whitney Akers. Photos via Getty.


Want To Work From Anywhere? 5 Great Travel-Friendly Companies To Consider

Even if you have a remote job, that doesn't always mean you can work from anywhere. Wouldn't it be nice to travel and live wherever you want without having to give up your current career?

There are many companies that hire for work-from-anywhere jobs. In fact, a recent FlexJobs article listed the top 25 companies with the most work-from-anywhere remote jobs available. Here are our five favorite companies from that list that give you the freedom to travel and work from anywhere you want.

1. OpenClassrooms

OpenClassrooms is an online education platform with a mission to "make education accessible by prioritizing a community-based, engaging learning experience." Their platform focuses on giving students projects that will help them develop the skills they'll need to be successful in the workplace. OpenClassrooms hires in career areas like education & training, computer & IT, customer service, business development, and software development.

Check out remote, work-from-anywhere job opportunities at OpenClassrooms.

2. Wikimedia Foundation

Wikimedia Foundation is a nonprofit organization headquartered in San Francisco, California. Their mission is to share unlimited knowledge with people around the world, and they're dedicated to fostering the "growth, development, and distribution of free, multilingual content." Wikimedia Foundation usually hires contractors or staff in the following departments: business development, computer & IT, editing, entertainment & media, and software development.

Check out remote, work-from-anywhere job opportunities at Wikimedia Foundation.

3. Automattic

Automattic is a web development company with a mission to "'democratize publishing' so that anyone with a story, regardless of language, politics, gender, income, or location, can share their experience." You probably know the company from its free blogging site WordPress.com and various other products for WordPress blogging software. Automattic looking for people who have a passion for "making the world, and the web, a better place."

Check out remote, work-from-anywhere job opportunities at Automattic.

4. Rock Content

Rock Content considers itself a global leader in content marketing, providing "over 2,000 brands, ad agencies, and marketers with creative services, innovative content marketing solutions, professional training, and on-demand talent." Their mission is to "foster growth opportunities for clients, the talent community, and 'rockers' worldwide." Rock Content hires professionals who share that mission for jobs in the following career areas: marketing, bilingual, computer & IT, consulting, and project management.

Check out remote, work-from-anywhere job opportunities at Rock Content.

5. Venga Global

Venga Global offers translation and localization services as well as internationalization, global branding, and creative services in more than 100 languages. Their mission is to "build long-term, transparent partnerships with [their] clients while helping them succeed on an international scale." Most of Venga Global's work-from-anywhere jobs are in the bilingual, translation, and HR & recruiting career fields, with an emphasis on globalization consulting, copywriting, technical writing, and international SEO.

Check out remote, work-from-anywhere job opportunities at Venga Global.

If you're looking for a work-from-anywhere job, these five companies could have the perfect remote position for you. Don't wait any longer to start your flexible, travel-filled life!

Need help with your job search?

Or, join our career growth club today and get access to one-on-one career coaching, resume and cover letter reviews, online tutorials, and unlimited networking opportunities—all in your back pocket!

If you want FREE career advice in your inbox, subscribe to our newsletter The Daily Dose!

Struggling to find the right job?

Check out Work It Daily's Incredible Companies page to see snapshots of companies hiring. Work It Daily also highlights job opportunities on a daily basis on TikTok.


Inhalt

The term is used in the context of online exchanges, [8] and became popular by 2015 through many articles on high-profile celebrity relationship dissolutions, [9] [10] and went on to be widely used. It has been the subject of many articles [11] and discussions [12] on dating and relationships in various media. It was included in the Collins English Dictionary in 2015. [13]

Ghosting appears to be becoming more common. [14] [15] Various explanations have been suggested, but social media is often blamed, [16] as are dating apps, polarizing politics and the relative anonymity and isolation in modern-day dating and hookup culture, which make it easier to sever contact with few social repercussions. [17] In addition, the more commonplace the behaviour becomes, the more individuals can become desensitised to it. [7] Others have suggested that it is due to the decline of empathy in society, along with the promotion of a more selfish, narcissistic culture. [18]

People primarily ghost in relationships as a way of avoiding emotional discomfort they are having in a relationship, and are generally not thinking of how it will make the person they are ghosting feel. A survey from BuzzFeed indicated that 81% of people who ghosted did so because they "weren't into" the person they ghosted, 64% said the person they ghosted did something they disliked, and 25% stated they were angry with the person. [19] When a relationship is online and there are few mutual social connections in the relationship, people are more inclined to ghost due to the lack of social consequences. With ghosting becoming more common many people have become desensitized to it, making them more likely to participate in ghosting. Additionally, according to psychologist Kelsey M. Latimer, PhD, people who ghost in relationships are more likely to have personality traits and behaviors that are self-centered, avoidant, and manipulative. [20] However, ghosting could also be a sign of self isolation seen in people with depression, suicidal tendencies, or are relapsing with an addiction. [21] There is limited research directly on the effect of ghosting on the person on the receiving end. However, studies have indicated that ghosting is considered the most hurtful way to end a relationship in comparison to other methods such as direct confrontation. [22] It has been shown to cause feelings of ostracism, exclusion, and rejection. Additionally, the lack of social cues along with the ambiguity in ghosting can cause a form emotional dysregulation in which a person feels out of control. [23] Some mental health professionals consider ghosting to be a passive-aggressive form of emotional abuse, a type of silent treatment or stonewalling behaviour, and emotional cruelty. [7]

In his article, "In Defense of Ghosting", Alexander Abad-Santos states: "the thing that undermines these diatribes against ghosting is that. [we] know what happened with their ghost. It just didn't work out and sometimes we just can't accept it." [24] He continues: "[a]t the heart of it, ghosting is as clear as any other form of rejection. The reason we complain about it is because we wanted a different outcome . which is totally understandable." [24]

However, this argument does not account for the inherent ambiguity in ghosting—the person being ghosted does not know whether they are being rejected for something they or somebody else did, whether the person doing it is ashamed or does not know how to break up (or is scared of hurting the other's feelings). Also, the ghost may simply not want to date the victim anymore, or may have started dating someone else while keeping the ghostee as a reserve option in case a relationship does not work out with said other date, as well as they can be facing serious problems in their lives. It may become impossible to tell which it is, making it stressful and painful. [25]

A 2018 survey determined women of different generations were much more likely to ghost than men. [26]

Ghosting in employment often refers to a person who interviews for a job and is led to believe there is a chance of getting the job, then no acknowledgement of the position being filled is ever conveyed to the interviewee. [27] [28]

The term has also been used in reference to people accepting job offers and cutting off contact with the potential employer, as well as employees leaving their jobs without any notice. [29] [30]

While "ghosting" refers to "disappearing from a special someone's life mysteriously and without explanation", [31] numerous similar behaviors have been identified, that include various degrees of continued connection with a target. [32] [33] [34] For example, "Caspering" is a "friendly alternative to ghosting. Instead of ignoring someone, you're honest about how you feel, and let them down gently before disappearing from their lives." [35] A possible response to ghosting has been suggested with "ghostbusting": forcing the "ghoster" to reply. [36] Then there is the sentimental and positive, but also ghost-related in origin, Marleying, which is "when an ex gets in touch with you at Christmas out of nowhere". "Cloaking" is another related behavior [37] that occurs when an online match blocks you on all apps while standing you up for a date. The term was coined by Mashable journalist Rachel Thompson after she was stood up for a date by a Hinge match and blocked on all apps. [38]

In 2014, a YouGov survey was taken to see if Americans have ever ghosted their partner to end a relationship. In a 2014 survey, 1,000 US adults were interviewed about ghosting with results yielding that just over 10% of Americans have ghosted someone to break up with them. [39]


Schau das Video: 10 Film-Momente, in denen Schauspieler gar nicht spielten (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Meran

    Sagte vertraulich, meine Meinung ist dann offensichtlich. Hat nicht versucht, Google.com zu durchsuchen?

  2. Tunleah

    Ich bestätige. Und ich bin darauf getroffen.



Eine Nachricht schreiben